Liebe Eissegelfreunde,

man bat mich eine Abbitte zu meinem Bericht von der WM Tag 2 zu schreiben. In diesem Bericht hatte ich vergessen einen ABSATZ einzufügen, einen ABSATZ vor dem letzten Satz, mit dem ich mitteilen wollte, dass wir an unserem Tisch einen lustigen Abend hatten und viel gelacht haben, was ja auch gesund ist und für die Psyche am nächsten Tag hilfreich. In keinster Weise wollte ich den im Artikel vorgenannten DN Segler mit diesem Absatz verunglimpfen. Bitte versteht, dass ich zusätzlich zum „Stress“ des Regattassegelns, Klamotten wieder trocknen und alles für den nächsten Tag vorbereiten, es mir auch noch angetan hatte, für alle daheim Gebliebenen einen Tagesbericht zu schreiben, was auch ausdrücklich von unserem Vorsitzenden gelobt wurde. Da geht schon mal ein ABSATZ verloren.

Ich habe mich persönlich am Telefon bei dem betroffenem Segler entschuldigt, habe eine WA mit einer Entschuldigung geschrieben und wundere mich jetzt doch über die diversen Einmischungen in diese Angelegenheit. Das unser geschätzter DN Segler offensichtlich darauf aufmerksam gemacht wurde, von jemandem der nicht dabei war und der den Bericht FALSCH interpretierte, dass er in meinem Bericht ganz schlecht weg kam war niemals meine Absicht und die daraus resultierenden Querelen sind mir unverständlich.

Insofern bitte ich die deutschen DN Segler, ganz speziell dem im Artikel genannten und bekannten DNér und Eissegelfreund um Abbitte für das „vergehen“, resultierend aus einer falschen Interpretation und einem vermutlich wegen eingeschlafener Finger vergessenem Absatz.

Manfred
DN G-99